Mit gesunden Zähnen bis ins hohe Alter

Zahnverluste aufgrund von Krankheit müssen heute nicht sein. Der sicherste Weg zu lebenslang gesunden und natürlich schönen Zähnen ist die dauerhafte Vorsorgebehandlung (Prophylaxe).

Ihr Kernstück ist die regelmäßige professionelle Zahnreinigung (PZR). Wir empfehlen die PZR – je nach individuellem Erkrankungsrisiko – zwei- bis viermal pro Jahr durchführen zu lassen.

Warum ist die regelmäßige PZR so wichtig?

Größter Feind der Zähne und des Zahnfleisches sind Bakterien, die millionenfach auf und zwischen den Zähnen als sogenannter Zahnbelag (Plaque) siedeln. Unter dem Mikroskop erkennt man das Gewimmel der Bakterien.

Säure greift den Zahnschmelz an

Diese Bakterien leben von dem, was wir essen: Am liebsten mögen sie Zucker in jeder Form (auch Fruchtzucker)! Den Zucker verstoffwechseln sie zu Säuren, die den harten Zahnschmelz angreifen (demineralisieren) – Zahnfäule (Karies) entsteht.

Das Zahnfleisch entzündet sich

Mit der Zeit lagern sich die abgestorbenen Bakterien am Zahnfleischrand ab. Aufgrund der permanenten Säureeinwirkung entzündet sich das Zahnfleisch (Gingivitis) und erscheint nun gerötet. Im fortgeschrittenen Stadium beginnen die Rötungen schon bei leichtem Druck zu bluten.

Schädliche Ablagerungen

Die Bakterienablagerungen wachsen und schieben sich als sogenannte Konkremente unter den Zahnfleischrand. Es bilden sich immer tiefere Zahnfleischtaschen, in denen die Entzündung immer schneller und weiter fortschreitet.

Angriff auf den Kieferknochen

Nun wird auch der Kieferknochen in Mitleidenschaft gezogen. Wird nicht behandelt, führt eine solche Parodontitis – im Volksmund auch Parodontose genannt – zu Zahnverlust. Die Statistik sagt, dass rund drei von vier Erwachsenen über 40 Jahren an einer solchen Parodontitis leiden.

Häusliche Zahnpflege reicht nicht aus

Nun wissen Sie, warum wir so großen Wert auf die regelmäßige Entfernung der Bakterien­ablagerungen legen. Denn selbst bei guter häuslicher Pflege gibt es Bereiche, wo nur mit zahnärztlichen Methoden die Bakterien entfernt werden können.

Was passiert in der PZR?

Zunächst wird die Plaque mit speziellen Handinstrumenten entfernt. Anschließend werden die Zähne maschinell poliert, bis sie wieder ganz glatt sind. Zum Schluss geben wir einen Flouridlack auf die Zähne, um deren Widerstandskraft gegen den nächsten Säureangriff zu stärken. Denn der kommt bestimmt!

Vorsorge für jede Generation
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen